Sascha Faath siegt in Spa!

Sascha Faath feiert Doppelsieg in den Ardennen
100. Rennen der Hankook Cup- und Tourenwagen Trophy

Sascha Faath gewinnt beide Rennen der Cup- und Tourenwagen Trophy auf dem Formel 1
Kurs in Spa-Francorchamps. Der 34jährige im BMW M3 WTCC querte nach 11 Runden in
32:03:386 Minuten 14 Sekunden vor Michael Haager die Ziellinie. Haager war sichtlich
erleichtert: „Endlich macht das Auto was ich will, so macht es richtig Spaß!“ Der
Stuttgarter feierte damit die erste Podiumsplatzierung mit dem Audi A3 turbo. Nach tollem
Fight war es letztendlich Manfed Lewe, der mit dem Seat Leon WTCC noch kurz vor
Rennende Jochen Thissen überholen konnte und sich so den dritten Platz sicherte. Hinter
Thissen komplettierte Peter Schumann im Hyundai Genesis, den die Saarländer von
Schumann Motorsport erstmals in der CTT einsetzten, die Top-5.

Im zweiten Rennen wechselten dann Manfred Lewe und Michael Haager die Positionen
hinter Sieger Faath, wobei Haager hier eine fulminante Aufholjagd vom zwischenzeitlich
siebten Platz aus startete. Mit rund 1,5 Sekunden Rückstand musste sich Thissen wieder
mit dem vierten Platz zufriedengeben. Fünfter wurde Wolfgang Kaufmann, der als
Gastfahrer im von Willi Pfeiffer eingesetzten BMW Z4 mit dabei war. Überschattet wurde
das Rennen von einem Unfall, bei dem aber zum Glück beide Fahrer unverletzt blieben.


Mit sechs Fahrzeugen stark besetzt war am Wochenende die Mini-Klasse. Nachdem im
ersten Rennen der amtierende DTC Champion Dirk Lauth vor Denis Stein gewann, war es
im zweiten Rennen Joachim Schirra, der bei seinem ersten Auftritt in der Serie einen
Klassensieg feiern konnte!

In der Gesamtwertung führen weiter Axel und Jesco Kaczmarek (Audi TT), jedoch nur noch
knapp vor Manfred Lewe, der in Belgien zweimal die Klasse gewann.
Den nächsten Auftritt der Cup- und Tourenwagen Trophy erleben wir schon in drei Wochen
im Rahmenprogramm des 24h Rennens in Zolder, wo ein Einladungsrennen auf dem
Programm steht!

Sascha Faath siegt in Spa!

Schreibe einen Kommentar